Kolloidales Gold Ratgeber

Chemie Herstellungsverfahren Herstellung mit Pulsern Anwendung Doktor Klaus Goldkolloid Kritik

Alles über Kolloidales Gold

Altbewährtes - neu entdeckt.
Kolloidales Gold gilt als uraltes oft mystifiziertes Mittel. Die lateinische Bezeichnung ist aurum colloidale, andere deutsche Bezeichnungen dafür sind Goldkolloid, Lebenselexier, Goldelexier, Kolloidales elementares Gold, Goldwasser oder Goldsol.
Kolloidales Gold ist besonders fein in Wasser verteiltes elementares Gold. Es ist keine Lösung von Goldverbindungen in Wasser, sondern ein Kolloid. Die Größe der Goldpartikel ist kleiner als 100 nm oder 0,1µm (1µm = ein millionstel Meter / 0,001µm = 1 Nm).

Haftungsausschluss

Bitte beachten Sie unsere Nutzungsbedingungen

Service